FAIRPLAY 33


Hier entsteht das nächste Werftprojekt,- der Hochsee- und Offshore Schlepper Fairplay 33 der gleichnamigen Reederei.


Vorab durfte ich schon das Schiff besichtigen und der Bau kann langsam beginnen.

...erprobte Küchentischwerft....

Ruderblätter sind von Bauer, Düse vom Kollegen gedreht. Alles weitere.... feile feile feile...
Ruderblätter sind von Bauer, Düse vom Kollegen gedreht. Alles weitere.... feile feile feile...

Was für ein verwinkelter Aufbau! Da ist nix rechtwinklig! Also ist mal wieder Feile und Muskelschmalz gefragt.... ;-)

Bugstrahlruder wird eingebohrt- mit Hilfen von Anschlägen etc in der Ständerbohrmaschine. Etwas wild, aber Ergebnis zählt!

Die Heckrolle wird eingepasst: Drehteil aus Alu in entsprechende Lager gesetzt. Und dann das verd..... Heck- nix als krumme und verwundene Teile!

Jetzt noch das Schanzkleid mal angepasst- die ganzen Speigatten hab ich vorher schon mit Hilfe einer Schablone gebohrt- und mal grob einepasst.

...nimmt Form an....
...nimmt Form an....

....und ein spontaner Besuch beim Original- im strömenden Regen...🙄

Immer wieder faszinierend das Modell auf dem Vorbild zu sehen...

(C) by Tom Utes
(C) by Tom Utes

Die Winde ist durch einen absenkbaren Schneckenantrieb gesperrt. Kann aber duch ein Anheben des Motors durch ein Servo ausgekuppelt werden. Somit hat die Winde ein "quick release".

Es geht weiter in kleinen Schritten: erste Fummelei an den Aufbauten. Dann mal den Mast begonnen. Und zwischendurch mal wasfürs Auge,- das Arbeitsdeck hergestellt. Und auch gleich lackiert bzw etwas gealtert. 

Und mindestens genauso fummelig- der Kran! Er wird beweglich abernicht funktionsfähig sein- das spare ich mir!

Eine meiner ungeliebteren Arbeiten: Reling löten. Und da gibts ne Menge von.... Und dann auch noch der Mast...


Und Löschleitungen bauen: ich hatte etwas Probleme die Rohre zu biegen. Folglich hab ich die aus ABS Rohr auf Gehrung verklebt und gespachtelt.

Ab jetzt gibts Fummelarbeit: Reling, Leitern, Lüfter, - Kleinkram ohne Ende.... Das macht ein feines Modell zwar aus, - macht aber auch am meisten Arbeit... 

Und der Kran entsteht weiterg der Teleskopauszug ist dran... Wie immer selbstgebaut- hatte zwar ein Druckangebot, aber der Ehrgeiz war größer. Oder unvernünftiger..? ;-) 

Es geht weiter - mit den ganzen Kleinigkeiten, Lackarbeiten, Reifenfender etc. Am besten auf den Bildern zu sehen... 


Im Sommer gab es dann die erste richtige Testfahrt. Bin geneigt zu sagen 'wie üblich im Schwarzwald', - hatte doch meine '30 dort auch ihren ersten richtigen Testeinsatz! So jetzt also auch die 33!


Normalerweise bau ich alles selber. Logisch gibts Ausnahmen und ich kauf zu. Aber hier gab's mal Unterstützung vom Druck-Profi! Danke an Fabian für die Anker, Rettungsinseln, Arbeitsboot, Klüsen und Poller! (Ein Arbeitsboot geht zurück an Fabian) 

Und wieder Kleinkram- Tuggerwinch, Details am Kran etc...

Und es geht auch ohne Drehbank! 

Fortsetzung folgt.... 😇